Themenserie: 'Füreinander da sein - Aroma-Selbst- und Fremdpflege-Tipps' - ASFT-01

 
 
In der heutigen Zeit sind Fachlichkeit gepaart mit fundierter, langjähriger Praxis eine rare Sache. Viele Informationen schwirren im 'Raum', doch fehlt oft die Erfahrung und die Evaluation dazu. Wer wie ich, seit über 25 Jahren, tagtäglich inner- und außerklinisch damit arbeitet, hat eine Menge davon zu bieten und dieses Fachwissen macht nur Sinn, wenn man es zum Nutzen für andere Menschen, Lebewesen weitergeben kann.
 

Diese Themenserie 'Füreinander da sein - Aroma-Selbst- und Fremdpflege-Tipps' - startet hier auf diesem APFD-Blog.

Jede Woche Mittwoch und Samstag, bekommt Ihr von mir einen 'Aroma-Selbst- und Fremdpflegetipp' - kurz genannt ASFT.

 
Das Ziel dieser Themenserie: Wohlbefinden zu fördern und Anleitung zur Selbst- und Fremdpflege mit Aromen zu geben.
 
Und wie Ihr ja wisst, dient dieser Blog seit vielen Jahren - einzig und allein - der Wissensvermittlung. 

Eure eigenen ASFT's könnt Ihr gerne auch in die Kommentare schreiben. Wie immer bin ich für Anregungen und Hinweise zu den einzelnen Themen dankbar.

Dann starten wir mal mit ASFT-01:

 

Das Aroma-Zitronen-Wasser.
 
 
Einfach, günstig und schnell zubereitet: Zur Erfrischung und Unterstützung meiner, unserer Gesundheit - trinke ich frisches, klares Wasser ohne Kohlensäure, mit 2 bis 3 Scheiben frische Bio-Zitrone und 1 Tr. Citrus limon - Zitronenöl bio auf mind. 1 Liter Wasser.
Schluckweise, über den Tag verteilt.
 
Oftmals gebe ich in mein 200 ml Glas- oder Keramik-Trinkbecher eine extra Scheibe Zitrone dazu.
 
Trinkglas mit Aroma-Zitronen-Wasser
 
 
 
Was benötigen wir zur Zubereitung:
 
- Glas- oder Keramikgefäß mit Deckel - mind. 1 Liter Füllvolumen
- klares, frisches Wasser ohne Kohlensäure
-1/2 - 1 Bio-Zitrone (mind. Schale unbehandelt)
- 1 bis 2 Tr. Zitronenöl bio (Citrus limon)
- Obstmesser und Unterlage zum Schneiden
- Zitruspresse oder Gabel zur Gewinnung von 1-2 ml Zitronensaft (als Emulgator für das Zitrusöl)

Die Zitrone halbieren und ab 1 Liter Flüssigkeit, 2 Scheiben Zitronen schneiden und den Rest der Hälfte, für die Saftgewinnung verwenden.

In unser großes, sauberes Gefäß, gebe ich 1-2 ml frisch gepressten Zitronensaft und bei einem Liter Füllvolumen gebe ich 1 Tr. Zitronenöl bio dazu und schwenke es kurz.

Dann gebe ich 2-3 Scheiben der Zitrone in das Gefäß und befülle es frisch mit Wasser (für die Kohlensäure-Fans da draußen, Ihr könnt auch kohlensäure-haltiges Wasser verwenden).

Schluckweise, über den Tag verteilt trinken und genießen. Bei Bedarf das Gefäß im Kühlschrank für max. 24 Std. lagern.

Vor dem Eingießen, immer kurz umrühren.
 
 
In der Pflege, falls benötigt, bitte einen Strohalm aus Glas oder (Metall) verwenden.
 
 
 
Qualität und Alter des ätherischen Öls ist wichtig.
 
 
Die Aroma-Küche stellt eine innerliche Einnahme dar, bitte auf Qualität und Haltbarkeit achten. Zitronenöl und die anderen Zitrusöle, die schon umgekippt sind, haben neben einer unangenehmen Geruchsveränderung, i.d.R. einen metallischen Geruch.

Ihr könnt auch andere Zitrusfrüchte und deren ätherischen Öle verwenden, achtet aber bitte darauf, dass bei Bergamotte und bei Limette mind. 4-6 h lang weder Sonne noch Solarium auf den Mundbereich kommen darf, da die Beiden stark photosensibel / phototoxisch sind.

Von einigen Firmen gibt es auch speziell für die Aromaküche, Mischungen mit v.a. Zitrusölen, die eine weitere Geschmacks- und Geruchsbereicherung darstellen.

 

Orange in Love ist mein persönlicher Mischungs-Favorit und passt gut in die kalte Jahreszeit. Als Frucht verwende ich dazu die Orange.

 

Wer von Euch hat noch Erfahrungen mit anderen Mischungern für die Aromaküche, dann schreibt es gerne unten in die Kommentare.

 
So Ihr Lieben Aroma-Interessierten - viel Freude bei der Umsetzung und gute Gesundheit für alle da draußen.
 
Happy Aromanursing!
 
Eure Monika

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aroma-Selbstpflege heute in Zeiten von Coronavirus, Influenca und Co. - Solidarität in der Vermittlung von Fachwissen für meine Mitmenschen